Wie oft bemängeln Kunden, dass ein dynamisches Spiel nicht mehr möglich ist bzw. dass der Klang des Instruments zu hart geworden ist, dass die Spielart nicht mehr kontrollierbar ist oder dass alles nur noch sehr unpräzise funktioniert.

 

Im nebenstehenden Bild sieht man als Beispiel eine Möglichkeit diesen Mangel zu beheben. In den über 6.000 Mechanikteilen müssen alle Bewegungsabläufe wie Zahnräder ineinandergreifen. Hier gilt es die Hebelverhältnisse genaustens einzustellen, um die Spielfunktion wiederhezustellen.

Man wird erstaunt sein, mit welch wenigen Handgriffen große Veränderungen realisierbar sind.







Es reicht nicht alleine, dass der Hammer die Saiten trifft. Für den schönen Ton braucht es mehr und einiges an Hingabe. Der Hammerkopf wird hierzu mit einer speziellen Feile bearbeitet und bekommt im Anschluss durch gezielte Nadelstiche die Fähigkeit verliehen, differenzierbare Töne zu produzieren.

 

Verzichtet man auf diese wichtigen Bearbeitungsschritte , ist der Ton des Instruments flach und derb oder dumpf und leblos.



Hier finden Sie uns:

neue Adresse:

Schwanheimer Str. 24

69412 Eberbach/Neckar

(bei Heidelberg-Mannheim)

 

Tel.:    06271 / 7 19 71

Fax:    06271 / 7 19 72

Mobil: 0171 / 1267248

 

E-Mail:

klavierhaus-udo.mueller@t-online.de

 

Homepage:

klavierhaus-udo-mueller.de

 

Google+

 

 

angestrebte

Öffnungszeiten:

Mo-Fr  15-18 Uhr 

Sa       10-12.30 Uhr  

bitte unbedingt vor Ihrem Besuch anrufen!

(Wir sprechen deutsch, englisch und griechisch)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klavierhaus Udo Müller Datenschutz